Mangel an Transparenz?

Die Idee zur Plattform GUTENBERG.TEAM entstand während des Bürgerentscheides zum sogenannten „Bibelturm“ in Mainz. Der Mangel an Transparenz und Bürgerbeteiligung war es, der am 15. April 2018 dazu führte, dass sich fast 50.000 Mainzer*innen gegen ein Projekt stellten, welches ein Jahr zuvor vom Stadtrat mit über 80% beschlossen wurde.

Transparenz und Bürgerbeteiligung erfordert vor allem eine klare Willensentscheidung bei den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung. Doch selbst wenn der politische Wille und sogar verlässliche Leitlinien vorhanden sind, fehlt es an geeigneter Technologie, um Partizipation auch wirklich umzusetzen. Vorhandene Systeme einer Verwaltung dienen eher der Verwaltung von Dokumenten und sind ungeeignet für die transparente Zusammenarbeit. So auch das Bürgerinformationssystem in Mainz.

Eine praktikable Lösung muss her!

Als Mitglied der Bürgerinitiative Gutenberg-Museum habe ich seit Anfang 2018 die gesamte Kampagne zum Bürgerentscheid mit entwickelt. Musste mich durch hunderte Dokumente, Haushaltspläne, Anträge und Stadtratsbeschlüsse durchkämpfen. Und wenn sogar ein durchaus hartnäckiger und technikaffiner Mensch, nur schwer durch diesem Wust an Informationen kommt, dann wundert es nicht, wenn viele frustriert aufgeben und sich von der Kommunalpolitik abwenden.

Über die Recherche nach erfolgreichen Projekten zur Bürgerbeteiligung, bin ich dann auf Liquid Democracy in Berlin gekommen. Als gemeinnütziger Verein hat dieses junge Team bereits in unterschiedlichen Projekten sehr erfolgreich Plattformen entwickelt, zur Online-Beteiligung von Bürger*innen. Besonders beeindruckend die Plattform zur Erarbeitung der Leitlinien in Berlin.

Plattform Beteiligung.in

Liquid Democracy hat 2018 eine neue Plattform aufgebaut, die auch ohne große Anpassungen, eine sehr transparente Beteiligung von Bürger*innen ermöglicht. Als einer der ersten in Deutschland bekam ich die Möglichkeit diese Plattform einzusetzen.

Das besondere an dieser Plattform ist ihre Flexibilität. So lassen sich verschiedenste Projekte mit vielen Teilnehmer*innen dort sehr einfach umsetzen. Und daher ist sie eben nicht nur geeignet für den Einsatz in der klassischen Bürgerbeteiligung bei Kommunen, sondern auch zur Zusammenarbeit in Bürgerinitiativen und Parteien.

Überall wo Transparenz im Prozess der Meinungsbildung gewünscht ist, kann ich Ihnen in Zusammenarbeit mit Liquid Democracy unter GUTENBERG.TEAM eine moderne Arbeitsumgebung zur Verfügung stellen. Gerne unterstütze ich auch bei der Schulung der Moderator*innen. Der zeitliche Aufwand ist denkbar gering und der Gewinn an Transparenz im gesamten Prozess innerhalb kürzester Zeit spürbar.

Dieses Angebot kann ich allerdings nur für den Raum Mainz machen, da ich das weiterhin im Ehrenamt betreibe. Aber Ihnen steht natürlich der direkte Kontakt zu Liquid Democraczy e.V. offen.

Sprechen Sie mich an

Alles weitere zu den Möglichkeiten von GUTENBERG.TEAM erläutere ich Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Sie erreichen mich per Mail an gregor@gutenberg.team oder über das nachfolgende Kontaktformular.

Aktuell arbeite ich am Start der Plattform für die FREIEN WÄHLER MAINZ e.V. und dem Einsatz zur Begleitung der Arbeitswerkstatt Gutenberg-Museum. Ab Anfang Mai 2019 finden Sie hier auch weitere Informationen dazu.

Freue mich, wenn auch Sie zum GUTENBERG.TEAM kommen!

Viele Grüße
Gregor Knapp

Mitmachen beim GUTENBERG.TEAM

Sie möchten auch das neue Gutenberg-Museum in Mainz aktiv gestalten?

Dann gehts direkt hier weiter zur Beteiligungsplattform, die wir mit Liquid Democracy e.V. eingerichtet haben. Dort können Sie sich dann als neues Mitglied registrieren, Ihre Ideen einbringen und in den Projekten mitarbeiten. Start voraussichtlich Mitte Mai 2019.

Gehe zu Beteiligung.In/GUTENBERG.TEAM

Wenn Sie erst einmal in unseren Newsletter-Verteiler aufgenommen werden möchten, dann senden Sie uns Ihre Kontaktdaten über das Formular.

Sie erhalten dann monatlich einen Newsletter mit aktuellen Informationen zum GUTENBERG.TEAM und der Arbeitswerkstatt Gutenberg-Museum.

Kontakt zu GUTENBERG.TEAM